Kissen & Nackenstützkissen

Sanfte Unterstützung mit hochwertigen Kissen

Wenn man morgens aufwacht und als erstes mit der Hand den Nacken reibt und massiert, weil er sich steif anfühlt oder vielleicht sogar schmerzt, liegt das sehr oft am Kopfkissen. Denn nur weil die beste Freundin mit ihrem neuen Nackenkissen so gut zurecht kommt, heißt das nicht, dass auch für Sie ein Nackenkissen perfekt ist – schließlich haben Sie beide sehr wahrscheinlich nicht die gleiche Matratze, die gleiche Statur und die gleiche Schlafposition. Ob für Sie ein Nackenstützkissen, ein Daunenkissen, ein Kissen mit Naturhaarfüllung oder ein Funktionsfaserkissen am besten geeignet ist, finden wir gerne gemeinsam mit Ihnen heraus. Und dann steht einer Nacht voller süßer Träume nichts mehr im Wege.

Daunenkissen
Leicht, fluffig und wolkengleich, so zeigen sich Daunenkissen. Auch heute noch zählen Daunenkissen zu den Klassikern der Kopfkissen und sind sehr beliebt. Um die Bezeichnung Daunenkissen zu verdienen, muss die Füllung zu mindestens 60 % aus Daunen bestehen. Daunen sorgen für die weiche Kuscheligkeit, die Federn in der Füllung sorgen für Stabilität und Halt. Daunen sind wärmend und leicht und können Feuchtigkeit gut aufnehmen und weiterleiten. Allerdings bieten Daunen nur eine geringe Stützwirkung und sind daher am besten für Bauchschläfer geeignet. Daunenkissen lassen sich ebenso wie Daunendecken reinigen und erneuern.

Naturhaarkissen
Von der Natur empfohlen: Naturhaare sorgen für optimalen Feuchtigkeitstransport und einen schnellen Temperaturausgleich. Wärmestau oder starkes Aufheizen kommen bei Kissen, die mit Merino- oder Schafschurwolle, Rosshaar oder sogar Kamelhaar gefüllt sind, nicht vor. Bevorzugt werden Naturhaarkissen daher auch von Menschen, die nachts im Kopfbereich viel schwitzen oder anfällig für Rheuma sind. Naturhaarkissen gibt es in verschiedenen Höhen, was durch die Menge an Füllmaterial beeinflusst wird. Generell bieten Naturhaarkissen ein weiches Schlafgefühl, haben aber eine gute und gleichbleibende Stützkraft, so dass sie für Rückenschläfer und Seitenschläfer geeignet sind.

Funktionsfaserkissen
Kissen, die mit Bällchen oder Fasern aus Polyester gefüllt sind, sind ebenso beliebt wie Kissen aus Viskoschaum oder Gel. Kissen mit Polyesterfüllung sind günstig in der Anschaffung, hygienisch, da Milben keine Nahrung finden, und können zum Teil in der Füllmenge individuell angepasst werden. Viscoschaum- oder Gelkissen bieten eine sehr präzise Stützfunktion und können sich positiv auf die Durchblutung auswirken. Menschen, die es gerne warm haben, empfinden Viskoseschaumkissen allerdings besonders im Winter eher als kühl.

Nackenstützkissen
Für Seitenschläfer ist es besonders wichtig, dass das Kissen den Abstand zwischen Schulter und Hals überbrückt und die Halswirbelsäule weder überstreckt noch nach unten sacken lässt. Daher sind Nackenkissen für Seitenschläfer auch meist höher und haben mehr Volumen bei großer Stützkraft. Im Bereich der Nackenstützkissen gibt es eine große Auswahl an Kissen verschiedener Materialien. Füllungen aus Latex, Baumwolle, Viskoschaum oder Gel ermöglichen es, für jeden Schläfer das genau richtige Nackenkissen zu finden. Da Nackenkissen immer genau auf Ihre Matratze und Ihre Schlafposition abgestimmt werden müssen, empfehlen wir Ihnen eine ausführliche Beratung bei uns im Ladengeschäft.

Haben Sie bereits Nackenschmerzen oder Rückenprobleme und möchten einmal testen lassen, ob diese vielleicht mit Ihrem Kopfkissen zu tun haben? Wir schauen uns Ihre Schlafsituation auch gern bei Ihnen zu Hause an und ermitteln, ob Ihr Kissen perfekt für Sie ist.